Trending

Ariana Grandes neuer Song «7 rings» geht durch die Decke

«7 rings» ist gleich sieben Mal in den Top-10 der Twitter-Trends! Ist das Absicht oder Zufall?

Um sechs Uhr früh am 18. Januar (europäische Zeit) erschien Ariana Grandes neuster Song «7 rings». Bereits drei Stunden später war ganz Twitter voll von Lyrics, Glückwünschen und Hashtags. Das Ausmass ist unglaublich. Ganze sieben Hashtags sind bei Twitter in den top ten!

Von den Hashtags sind #7Rings, #My favourite things, #I LIKE IT, #I WANT IT, #I GOT IT, #Ariana und #I SEE IT von der 25-jährigen Songwriterin und Sängerin. Die Hashtags mögen auf den ersten Blick keinen Sinn ergeben, doch es sind alles Wörter aus dem neuen Song. Für diejenigen, die ihn noch nicht gehört haben: Hier das offizielle Video.

Um was geht es?

Ariana Grande erzählte in einem Tweet, dass die Inspiration für diesen Song auf einer echten Begebenheit entstand. Mit etwas zu viel Champagner im Blut ging Ariana mit sechs Freundinnen zu Tiffanys, einem berühmten Schmuck-Geschäft. Dort kaufte sie sieben Ringe. Einen für sich und die restlichen für ihre Freundinnen. Nach dem spontanen Einkauf kam die witzige Idee, dass man solch ein Erlebnis in einen Song verwandeln müsste. Noch am selben Tag wurde dann «7 rings» geschrieben.

Im Song merkt sie auch an, dass sie alles, was ihr 2018 verfahren ist, traurig stimmt. 2018 endete ihre fünfjährige Beziehung zum Rapper Mac Miller, der im selben Jahr an einer Überdosis verstarb. Gleichzeitig verliebte und verlobte sich Ariana mit Pete Davidson, einem amerikanischen Komiker. Doch die Beziehung ging schnell in die Brüche und die Hochzeit wurde abgesagt.

Doch wie es aussieht, hat Ariana das alles nur noch stärker gemacht. 2018 hat die 25-Jährige das Album »Sweetener» veröffentlicht und seither kommen in sehr kurzen Abständen immer weitere Releases des neuen Albums «Thank u, next».

«7 rings» schiesst durch die Decke

Bereits nach zwei Stunden lag Arianas neuer Song auf Platz 1 der amerikanischen iTunes-Charts. Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis Ariana auch in anderen Ländern und auf Youtube den ersten Platz ergattert. Zum Abschluss noch einige Tweets zum Song.

Ariana Grande hat für die Strophe die Melodie vom bereits existierenden Song «My favourite things» verwendet und neu interpretiert.
Ariana: Wer gesagt hat, dass Geld nicht all deine Probleme lösen kann, der hatte wohl einfach nicht genug Geld um sie zu lösen!»

Send this to a friend