Trending

«Chernobyl» ist die bestbewertete Serie aller Zeiten

Mit viel Bildgewalt wird die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl in einer fünfteiligen Serie dargestellt. Das Ergebnis darf man nicht verpassen!

Am 26. April 1986 explodierte in der ukrainischen Stadt Prypjat ein Reaktor im Kernkraftwerk Tschernobyl. Durch anfängliche Fehlinformationen wurde die Strahlenbelastung nach der Katastrophe massiv unterschätzt. Tausende Rettungskräfte und Anwohner wurden gesundheitsgefährdenden oder gar tödlichen Strahlendosen ausgesetzt. 

Die amerikanischen Fernsehprogrammanbieter HBO und Sky haben nun eine fünfteilige Mini-Serie über das Unglück veröffentlicht und landeten damit einen Hit. Auf der Plattform IMDb hat «Chernobyl» mit einer Bewertung von 9,7 aus 10 Sternen innert kürzester Zeit Platz 1 der besten Serien erklommen und lässt damit Giganten wie «Game of Thrones» oder «Breaking Bad» hinter sich.

Die düsteren Bilder der Episoden gepaart mit der sehr visuellen Darstellung der grausamen und schmerzhaften Folgen direkter Bestrahlung lassen einem auch nachts nicht los und führen uns vor Augen, wie schrecklich die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl tatsächlich war. 

«Chernobyl» wird jeweils am Dienstag um 20:15 Uhr auf «Sky Atlantic» gezeigt. Achtung: Wegen sehr detaillierten Darstellungen von Strahlenverbrennungen ist die Serie nichts für schwache Gemüter oder Kinder.

Direkt aus dem Social-Media-Team macht Joëlle den fliessenden Wechsel in die Welt der Schreiberlinge. Sie mag Bücher, Memes und Blobfische.

Send this to a friend