Trending

Eltern zahlen ihren Kindern Fortnite-Nachhilfe

Eltern verschwenden ihr Geld, um ihren Kindern Nachhilfe für das beliebte Battle-Royale-Game zu bezahlen.

Das beliebte Free-to-Play-Spiel Fortnite hat seit seinem Release im Jahr 2017 bereits über 125 Millionen Spieler. Die Mitgliederzahl der Community steigt stetig und der Hype hält inzwischen schon seit über einem Jahr an.

Wer den seltensten Skin besitzt oder die beste Spiel-Statistik aufweist, ist auf dem Pausenhof in den USA am angesagtesten. Kein Wunder, dass der Druck auf die Kids dementsprechend gross ist. So kommt es, dass Eltern ihrem Nachwuchs sogar Fortnite-Nachhilfe bezahlen, damit diese nicht als Verlierer in der Schule dastehen.

Einige erhoffen sich mit diesem Training sogar eine E-Sports-Karriere für ihre Kids. In den USA bezahlen Eltern deshalb für einen guten Coach bis zu 35 Dollar pro Stunde. Diese privaten Nachhilfelehrer bringen den Teenagern bei, wie man richtig baut, schiesst und lootet. Damit es auch an nichts fehlt, kann man sogar den perfekten Tanz in der Lobby lernen, ein beliebtes Feauture aus dem Game.

Auch in Deutschland scheint der Trend schon angekommen zu sein. Auf Ebay-Kleinanzeigen gibt es dieses sogenannte Fortnite-Coaching bereits ab 5 Euro und kann je nach Angebot bis zu 20 Euro kosten. In der Schweiz sind bisher keine Angebote vorhanden.

Fanol stieg nach seiner KV-Ausbildung in den Journalismus ein und denkt gar nicht mehr daran, wieder auszusteigen. Besonders interessieren ihn Sport-Themen und skurrile Geschichten aus aller Welt.

Send this to a friend