Trending

Gamen ist jetzt ein offizieller Universitäts-Sport

Die eSports-Branche wächst schneller denn je. Um mit dem Trend mitzuhalten, haben diverse Unis in Amerika eSports als offiziellen Sport in den Lehrplan aufgenommen.

PEXELS.COM

Laut Hochrechnungen soll die eSports-Branche noch 2019 die Milliarden-Grenze in Einnahmen knacken. Ein Bericht in der «Forbes» schätze im Oktober 2018, dass die grössten neun eSports-Teams der Welt mindestens 100 Millionen Dollar Wert sind.

Solche Zahlen lassen wohl auch die letzten Kritiker verstummen, die das Konzept vom Geld verdienen mit Zocken bisher müde belächelten. Mittlerweile haben sogar einige Universitäten eSports als offiziellen Sport in den Lehrplan aufgenommen.

Die US-Staaten Connecticut, Georgia, Kentucky, Massachusetts und Rhode Island machten den Anfang und bevor 2018 vorbei war, sprangen auch Alabama, Mississippi und Texas Charter auf den Zug auf.

Doch die Aufnahme von eSports als offizieller Unisport ist erst der Anfang. Einige Universitäten, wie die «New York University» und die «University of California» bieten inzwischen sogar Stipendien in diesem Bereich an.

Direkt aus dem Social-Media-Team macht Joëlle den fliessenden Wechsel in die Welt der Schreiberlinge. Sie mag Bücher, Memes und Blobfische.

Send this to a friend