Trending

Gamer «Ninja» verdiente 10 Millionen mit Fortnite

Dank einem Viral-Stream mit Drake verdiente Profi-Gamer Tyler «Ninja» Blevins 2018 richtig viel Kohle.

Jungs und Mädels, die tagelang in einem müffelnden Raum sitzen und zocken, werden eigentlich nicht direkt mit einem dicken Bankkonto assoziiert. Der 27-jährige Gamer Tyler könnte dieses Vorurteil aber ändern: Was andere als Hobby lieben, hat er zur Karriere gemacht – und ist damit sehr erfolgreich.

Im März schaffte er mit einem Live-Stream, in dem er mit Rapper Drake Fortnite zockte, den Durchbruch. Der Stream brach mit 628’000 Zuschauern den bisherigen Rekord von 388’000 Zuschauern von «Dr. Disrespect».

Ninja ist ebenfalls der populärste Streamer auf «Twitch», einem Live-Streaming-Videoportal, das vorrangig zur Übertragung von Videospielen genutzt wird. Doch wie verdient man damit Geld?

In einem Interview mit «CNN» hat Ninja genau das verraten. Insgesamt soll er im Jahr 2018 zehn Millionen Dollar mit Zocken verdient haben. Der Profi-Gamer schätzt, dass circa 70% seines Einkommens alleine von den Plattformen YouTube und Twitch kommen.

Und zwar so: Jedes Mal, wenn einer von Ninjas 20 Millionen Youtube-Followern eine Pop-Up Werbung anschaut, erhält der Gamer einen Prozentsatz des Verkaufserlöses des entsprechenden Produktes. Die meisten seiner Videos werden millionenfach geklickt und geschaut.

Auch auf Twitch hat Ninja eine stattliche Anzahl von 12,5 Millionen Followern, von denen zahlen wiederum 40’000 regelmässig, nur um ihm beim Zocken zuzusehen. Er bietet verschiedene Abonnements an, von 4.99 Dollar pro Monat bis zu 25 Dollar.

Das ist noch nicht alles: Ninja verdient zusätzlich noch mit diversen Werbedeals ordentlich Geld. Er hat Partnerschaften mit Samsung, Uber Eats und Red Bull.

Ninja zockt ungefähr 12 Stunden pro Tag und hat im Jahr 2018 alleine über 4’000 Stunden Fortnite gespielt, das sind mehr als 140 Tage. Wenn der Gamer gerade nicht zockt, errechnet er mit seiner Frau Jess, wie viele Follower er gerade verliert und wie viel Geld sie gerade NICHT verdienen. Der letzte Urlaub des Paares waren ihre Flitterwochen vor 8 Jahren, und selbst die wurden gekürzt – damit Ninja zocken kann.

Fortnite ist ein «Koop-Survival» Spiel, also eine Mehrspielervariante in denen die Spieler gemeinsam Einzelspielermissionen erfüllen. Es gibt verschieden Modi, einmal «Rette die Welt», in dem Spieler nach einer Apokalypse eine Festung errichten und diese dann gegen Zombies verteidigen. Dann «Battle Royale», in der sich 100 Spieler gegenseitig bekämpfen und der letzte Überlebende, oder das letzte überlebende Team, gewinnt. Der «Kreativmodus» ist das neuste Feature, dort können die Spieler private Inseln bebauen, bearbeiten und bespielen.

Im Juni 2018 bestätigte «Epic Games», dass Fortnite über 100 Millionen aktive Spieler hat.

Direkt aus dem Social-Media-Team macht Joëlle den fliessenden Wechsel in die Welt der Schreiberlinge. Sie mag Bücher, Memes und Blobfische.

Send this to a friend