Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Diese Hände bringen Kunst auf modische Begleiter: Ginny Litscher erzählt von ihrem Beruf als Textildesignerin

80 Reax , 270 Views
teilen
teilen
0 shares

Was man auf Ginny ­Litschers (34) Foulards findet, ist hand­gemachte Kunst. In ihrem Atelier malt die gelernte Textil­designerin Bilder, die dann auf Schals gedruckt werden. Für ein Bild ­be­nötigt die 34-Jäh­rige durchschnittlich einen Monat. «An meinem aufwendigsten Werk sitze ich schon seit fünf Jahren.» Nachdem die Kunst auf die Leinwand gebracht wurde, wird das Bild abfotografiert und dann auf die ­Accessoires gedruckt. «Mein Produkt ist echte Handarbeit. Auch die ­Enden der Schals werden durch eine ganz eigene Technik ausgefranst.» Erfahrung sammelte die ­Designerin während ihres Studiums in London und auf grossen Textilmessen in Paris. «Dort verkaufen sich meine Arbeiten bestens, was mich bestärkt.»

Egal ob beim Joggen oder in Museen, Ideen ­findet die Zürcherin überall. «Ich bin ein sehr bildlicher Mensch.» Litscher ist am gesamten Prozess beteiligt, vom Malen bis zur Presse­arbeit. Dabei ist ihr Job vielseitig, die Künstlerin lernt ständig neue Leute kennen und ist oft auf Reisen.

«Andererseits ist ­meine Arbeit auch extrem schnelllebig.» Doch Litscher kann mithalten: In Zukunft möchte sie sich auch auf Tapeten und Inneneinrichtung konzentrieren – für Zara Home war sie bereits tätig. «Dort steht mir eine viel grös­sere Fläche zur Verfügung, und meine Zeichnungen kommen so noch besser zur Geltung.»

Bis Ende Dezember können Litschers Arbeiten im Maison Julie in Zürich gekauft werden.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren