Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Eklige Studie aus Kanada: So viel Urin befindet sich in einem gewöhnlichen Schwimmbecken

Für manche Leute ist die Badi mehr als nur ein Ort zum Schwimmen...

184 Reax , 1'524 Views
teilen
teilen
0 shares
In einer Badi lässt sich die Hitze am besten aushalten. play
Leider befindet sich im Becken nicht nur reines, klares Wasser. (Symbolbild) Keystone

Bei den jetzigen Temperaturen steigt die Vorfreude auf die kommende Badi-Saison. Die folgende Studie wird deine Begeisterung allerdings kräftig trüben. Forscher der kanadischen University of Alberta haben nämlich das herausgefunden, was wir schon lange geahnt haben: Menschen pinkeln heimlich, still und leise ins Becken - und das richtig oft.

Bei insgesamt 250 Proben aus 31 Schwimmbecken fanden die Forscher heraus, dass sich in einem gewöhnlichen Schwimmbecken (mit 830’000 Liter Wasser) 75 Liter Urin befinden. Oder anders formuliert: In einen Becken mit 25 Metern Länge und sieben Bahnen sind das drei 25 Liter mit Pipi gefüllte Putzeimer.

Das Ganze ist nicht nur ekelhaft, sondern auch richtig ungesund. Urin an sich ist zwar steril und damit völlig ungefährlich, kann aber im Zusammenhang mit Chlor gesundheitliche Folgen wie beispielsweise Lungenprobleme oder Augenreizungen auslösen.

Kleiner Tipp für die Zukunft: Wenn es in der Badi besonders stark nach Chlor riecht, wurde dort oft ins Becken gepinkelt. Chlor selbst ist nämlich geruchslos und fängt erst an zu riechen, wenn es in Verbindung mit Bakterien und Harnstoffen kommt.

Also liebe Heimlich-Pinkler: Haltet euch gefälligst an die Baderegeln und geht – wie es jeder normale Mensch tun würde – aufs Klo, statt sich im Becken zu entleeren. Pfui, ihr Grüsel!

 
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren