Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Für 50'000 Franken pro Nacht: Auf den Malediven schläft man bald unter Wasser

Ende Jahr wird eine Luxus-Villa auf den Malediven eröffnet, in der man direkt neben den Fischen schläft – einzig eine Glaswand trennt das aussergewöhnliche Schlafzimmer vom offenen Meer.

81 Reax , 1'876 Views
teilen
teilen
0 shares

Das Luxus-Resort «Conrad Maldives Rangali Island» eröffnet die weltweit erste Unterwasser-Residenz. Die Villa trägt den Namen «Muraka», was in der maledivischen Landessprache soviel wie Koralle bedeutet. Die Erbauung kostete umgerechnet etwa 15 Millionen Schweizer Franken und soll Ende 2018 einzugsbereit sein.

Die Villa ist in zwei Etagen aufgeteilt, eine oberhalb und eine unterhalb der Wasseroberfläche. Ein Schlafzimmer, Badezimmer und einen Wohnbereich sind in fünf Metern Tiefe vom Indischen Ozean umringt und bieten so Sicht auf alle Art von Meeresbewohner. Eine Wendeltreppe führt dann nach oben in die restlichen Räumlichkeiten. Im Obergeschoss befindet sich die Küche, mehrere Schlafzimmer, Badezimmer, Bar und Infinitypool. Insgesamt bietet die «Muraka» Platz für neun Gäste.

Der Spass ist allerdings nicht ganz billig - rund 50'000 Franken muss man für eine Nacht bezahlen. Ein Tauchgang ist da wesentlich billiger und mehr Fische sieht man wahrscheinlich auch noch.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren