Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Kolumne «20 something»: Peinlich, peinlicher, Zalando!

Bettina Widmer (26) wohnt in Zürich und schreibt alle zwei Wochen darüber, was die 20- bis 29-Jährigen bewegt.

174 Reax , 1'877 Views
teilen
teilen
0 shares
play
Bettina Widmer (26) wohnt in Zürich und schreibt alle zwei Wochen darüber, was die 20- bis 29-Jährigen bewegt.

Der «Walk of Shame» bezeichnet den Weg von der Wohnung einer anderen Person nach Hause, während du – peinlich berührt und immer noch betrunken – verschmiertes Make-up und die gleichen Kleider wie am Abend zuvor trägst. Wenn du keinen One-Night-Stand hattest, ging dem «Weg der Schande» wohl ein hässlicher Streit, eine Sachbeschädigung oder gar eine Verhaftung voraus.

Doch seien wir mal ehrlich: Das mag in Filmen oder in aufregenden Zeiten deines Lebens vielleicht schon einmal vorgekommen sein (bis auf die Verhaftung, hoffentlich!); für die meisten 20 somethings besteht der eigentliche «Walk of Shame» aber darin, drei Zalando-Pakete auf einmal durchs Quartier zurück zur Post zu balancieren. Oder alle Gläser und Tassen, die deine Wohngemeinschaft besitzt, aus deinem Zimmer zurück in die Küche zu tragen.

Grundsätzlich scheint das Schamgefühl mit dem Alter aber mehr und mehr zu schwinden. Dinge, die dir mit 18 noch schrecklich peinlich waren – zum Beispiel, dass du von jemandem im Pyjama gesehen werden könntest –, sind dir plötzlich egal. Mal schnell in den Finken und den pinken Hosen mit den Herzchen drauf in die Migros schlurfen? Im Morgenmantel durchs Haus runter in die Waschküche huschen? Kein Problem! Meistens kannst du dir sicher sein, dass irgendwo jemand noch ausgefallener herumläuft und du darum gar nicht auffällst.

Ausserdem interessieren sich andere Menschen sowieso mehr für sich selbst als für dich. Mit der Zeit erkennt man das. Man nimmt den Druck, ständig perfekt aussehen zu müssen, von sich und traut sich auch ungeschminkt aus dem Haus. Was andere über einen denken – falls sie es denn tun –, ist plötzlich nicht mehr so wichtig. Ausser sie sehen, wie viele Zalando-Pakete du wieder bestellt hast.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren