Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Mein Job ist top, weil... er für mehr Vielseitigkeit sorgt

Temo Sayin (31) hatte genug von Vorurteilen und der Einöde der Uhrenbranche. Mit dem Start-up Strapery stellt er diesen traditionsbewussten Bereich auf den Kopf.

87 Reax , 435 Views
teilen
teilen
0 shares

Enten und Pommes zieren die Uhrenbänder von Strapery. «Wir geben Uhrenträgern die Möglichkeit, sich von der Masse abzuheben und ihre Persönlichkeit sprechen zu lassen», so Temo (links im Bild). Seit mehr als einem Jahr produziert er zusammen mit Geschäftspartner Argun Uysal die Bänder im Zürcher Atelier selbst. Die bunten Teile können einfach mit dem Originalband der Uhr ausgetauscht werden. Vor vier Jahren entstand die Idee. «Damals war ich noch mit meiner Webagentur ausgelastet. Trotz Erfolg fehlte mir das kreative Sein. Als ich immer unglücklicher wurde, gründete ich aus einem Wahnwitz heraus das Start-up.» Das Label schiesst gegen Massenproduktion und fertigt erst mal immer nur 20 bis 30 Fabrikate jeden Designs an.

Lieben Sie ihre Arbeit?

Würden Sie den Blick am Abend-Lesern gerne ­einen Einblick in Ihren Arbeitsalltag geben? Dann füllen Sie das Formular auf www.blickamabend.ch/meinjob aus und wir melden uns bei Ihnen.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren