Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Schön und günstig: 8 Orte, an die du gleich auswandern willst

Du hast genug von überteuerten Produkten und immer höheren Krankenkassenprämien? Dann schau dir mal diese Orte an.

, Aktualisiert 586 Reax , 28'687 Views
teilen
teilen
18 shares

«Forbes» hat zusammen mit einer amerikanischen Reise-Expertin eine Liste mit Orten erstellt, an denen man für wenig Geld besonders gut leben kann.

1. Carvoeiro, Algarven, Portugal

  play
pixabay

Die atemberaubende Sicht von der felsigen Küste, das schöne Wetter, das Essen, der Wein und die Geschichte - das alles vereint zu unschlagbaren Preisen macht Carvoeira und den Rest der Algarven zu einer Traumdestination. Kathleen beschreibt Portugal auch als «der best erhaltene Schatz des alten Europas».  Das alles zu moderaten Preisen - Perfekt.

Monatsbudget: 1230 Franken

2. El Poblado, Medellín, Kolumbien

play
pixabay

«Escobar ist tot und die Stadt, die von ihm und seinen Schlägern terrorisiert wurde, lebt heute wieder in Frieden» sagt Peddicord. «Medellín ist sehr kulturreich und für amerikanische Verhältnisse hat die Millionenstadt in den Bergen Kolumbiens sogar etwas europäisches. Die Leute sind schön angezogen, haben gute Manieren und sind sehr freundlich. Ebenso ist es das Klima.»

Monatsbudget: 1600 Franken

3. Las Terrenas, Dominikanische Republik

play

Die kleine Küstenstadt an der Nordküste der Dominikanischen Republik hat nebst weissem Sand und Traumstränden ein französisches Flair. Die grosse Gemeinschaft französischer Auswanderer, die hier lebt, bringt frische Baguettes, grandiose Restaurants und eine für uns nicht ganz fremde Kultur mit. Las Terrenas ist zwar nicht vergleichbar mit einer europäischen Küstenstadt, aber die Infrastruktur verbessert sich laufend und die geringen Lebensunterhaltskosten machen so einiges wieder wett.

Monatsbudget: 1250 Franken

4. Santa Familia, Cayo, Belize

  play
pixabay

«Willst du den Stress und die Sorgen unserer Zeit zurücklassen, ist die Kleinstadt Santa Familia in Belize der perfekte Ort für dich», sagt Peddicord. Cayo ist eine weitläufige Region mit traumhaften Stränden, frischer Luft, strahlender Sonne und fruchtbarem Boden. «Ein Paradies trotz kaputten Strassen und Internet, das ständig ausfällt.» Die Regierung hat nicht sehr viele Mittel zur Verfügung und so sind die Bewohner auf sich selber angewiesen. «Man kennt seine Nachbarn und sie kennen dich und alle schauen für einander.» so Peddicord über die idyllische Gegend. 

Monatsbudget: 1200 Franken

5. Chiang Mai, Thailand

play
pixabay

Die thailändische Stadt Chian Mai bietet gutes Wetter (vor allem im Vergleich zu Rest-Thailand), eine reiche Geschichte und viele verschiedene Kulturen. Das Herz der Stadt liegt in den alten Stadtmauern, wo alte und moderne buddhistische Tempel mit öffentlichen und internationalen Schulen, Wohn- und geschäftsvierteln koexistieren. Das moderne Chiang Mai ist über die alten Mauern hinaus gewachsen und bietet moderne Kaufhäuser und multinationale Lebensmittelhäuser. Einige Thai-Grundlagen sind von Vorteil, man kann sich jedoch auch fast überall in Englisch verständigen.

Monatsbudget: 1000 Franken

6. Barcelona, Spanien

play

Die Stadt am Mittelmeer ist pulsierend und farbenfroh und kombiniert spanische Passion mit der Effizienz und der Organisation der Katalanen. Zudem ist es beudetend günstiger hier zu wohnen als hier Urlaub zu machen. «Spaniens zweitgrösste Stadt ist einfach und schnell erkundet. Es ist eine Stadt der Gallerien, Museen, Monumente, Theater und Restaurants und dem Strand gleich daneben.» so Peddicord zu der spanischen Metropole.

Monatsbudget: 1600 Franken

7. Granada, Nicaragua

play
pixabay

Nicaragua ist ein sehr schönes Land mit schwieriger Vergangenheit. Nach jahrelanger Unterdrückung durch die USA kehrte erst in den letzten 20 Jahren wieder Normalität ein und dem Land geht es zunehmend besser. Vor allem geographisch kann das kleine Land punkten: das Staatsgebiet beinhaltet zwei lange Küstenlinien, zwei grosse Seen, Regenwälder, viele Flüsse und einige Vulkane. Auch was die Architektur angeht, so hat besonders Granada einiges zu bieten. Die Stadt am Nicaragua-See hat fünf Jahrhunderte Geschichte hinter sich und ist lebendiger denn je. Viele historische Bauten sind in der Nähe oder sogar Teil der 100'000-Einwohner Stadt.

Monatsbudget: 1225 Franken

8. Kota Kinabalu, Malaysian Borneo

play

«Diese abgelegene, ruhige Stadt ist einer der schönsten Orte Asiens und die Leute sind ungleublich offen und freundlich. Grosse Vorteile sind die tiefen Lebenskosten und die hohen (aber günstigen) Gesundheitsstandards. Kota Kinabalu offeriert einen Mix aus Exotischem und Abenteuerlichem zugleich und ein naturnahes Leben, zu günstigsten Preisen», meint Peddicord zu der 200'000-Seelen-Stadt. Die schöne, intakte Natur und die freundlichen Menschen sind grosse Pluspunkte.

Monatsbudget: 850 Franken

Erstellt wurde die Liste von der Reise-Expertin Kathleen Peddicord. Sie ist vor rund 20 Jahren ausgewandert und hat die Firma «Live and Invest Overseas» gegründet, die auswanderungsfreudigen Menschen gute Orte und Investitionsmöglichkeiten im Ausland zeigt. Darunter sind schöne, interessante, freundliche und abenteuerreiche Plätze auf der ganzen Welt. In jedem sind die Lebenskosten ziemlich gering. Für jeden Ort hat Peddicord die Lebenskosten in etwa ausgerechnet, so dass man sich ein Bild machen kann. Sie beinhalten eine durchschnittliche Miete, Transportkosten (ÖV-Abo), Heizungskosten, Strom, Wasser, Telefon- Internet- und TV-Anschluss, Freizeitaktivitäten und Lebensmittel.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren