Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Schon wieder pleite aber Lust auf einen Kaffee? In diesem Café bezahlt man ohne Geld

Wer einen quasi kostenlosen Kaffee haben möchte, der sollte schleunigst nach Japan oder in die USA.

309 Reax , 11'877 Views
teilen
teilen
0 shares
play

Wie verdienen Plattformen wie «Youtube», «Instagram» und co. ihr Geld? Indem sie unsere persönliche Infos an Sponsoren weiterverkaufen. Diese wiederrum schalten Werbung, die perfekt auf uns angepasst sind, damit wir möglichst viel kaufen. Genau dieses System funktioniert anscheinend nicht nur online, sondern auch im echten Leben.

Shiru's Café, welches in Japan mehrere Shops hat und jetzt neu in die USA expandiert, benutzt genau diese Strategie. Das Unternehmen ist vorallem auf Studenten ausgerichtet. Deshalb braucht man auch als Grundvoraussetzung einen Studentenausweis. Sonst ist alles wie gewohnt und sieht auch normal aus. Der Barista fragt, was man denn gerne hätte, man gibt die Bestellung auf und wartet. Wenn es zur Zahlung kommt, braucht man aber kein Geld. Stattdessen muss man seine persönliche Information hinterlegen, damit diese an die Sponsoren weiterverkauft werden kann. So finanziert sich das Café.

Postby

 

Name, Universität, Fach und das wievielte Semester man besucht, sind die gängigsten Infos, die die Studenten im Shiru's Café rausgeben müssen, um einen gratis Kaffee geniessen zu dürfen. Viele haben kein Problem damit diese Infos preiszugeben, da sie das meiste schon bei Facebook oder einer anderen Plattform angegeben haben. Diese Infos schwirren also sowieso schon im Internet rum.

Würdest du für einen Kaffee deine persönlichen Daten preisgeben?»

 

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren