Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sie hatten erst im Dezember eröffnet: All-you-can-eat-Restaurant schliesst, weil Gäste zu viel essen

Ein zu gutes Angebot hat ein chinesisches All-you-can-eat-Restaurant in den Ruin getrieben.

147 Reax , 6'928 Views
teilen
teilen
0 shares
play
Bis zu 500 Gäste kamen täglich ins Restaurant. (Symbolbild) Getty Images

Erst im Dezember feierte «Jiamener», ein All-you-can-eat-Restaurant in der chinesischen Provinz Chengdu, seine Eröffnung. Nach nur sechs Monaten müssen die Inhaber nun schliessen. Ein zu lukratives Angebot ist ihnen um die Ohren geflogen.

Um die Konkurrenz auszustechen und einen Stammkundenkreis aufzubauen, hatte das Lokal ihren Gästen seit Anfang Juni ermöglicht, für 120 Yuan (umgerechnet 18 Schweizer Franken) so viel zu essen, wie sie nur möchten. Und das taten sie. Wie «South China Morning Post» berichtet, sollen täglich bis zu 500 Gästen ins Restaurant gekommen sein. Einige stellten sich sogar schon um acht Uhr morgens an.

Für die Mitarbeiter hiess das, Arbeiten bis zum Umfallen. «Ich habe in dieser Zeit vielleicht zwei bis drei Stunden pro Nacht geschlafen», wird eine Inhaberin zitiert. Auch das Budget litt unter dem Angebot. Rund 76'000 Franken Schulden sollen sich angehäuft haben.

Immerhin sind sie sich ihrer Schuld bewusst. «Die aufdringlichen Kunden waren zweitrangig. Das Hauptproblem war unser schlechtes Management», räumt ein anderer Inhaber ein.

 

Apropos: Hier sind 10 Restaurants für furchtlose Foodies.

play
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren