Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Von Tierliebe keine Spur: Tunesische Zoobesucher steinigen Krokodil

Die Stadtverwaltung von Tunis postete auf Facebook schreckliche Bilder von einem Krokodil, das durch Zoobesucher getötet wurde.

2'392 Reax , 43'459 Views
teilen
teilen
1'724 shares

Letzte Woche haben Zoobesucher im Zoo Le Belvédère in Tunis ein Krokodil mit Steinen beworfen, so dass es an inneren Blutungen starb. Die schrecklichen Bilder davon hat die Stadtverwaltung von Tunis am Mittwoch auf Facebook gepostet.

Postby

 

Von überall her kommen nun Reaktionen auf diesen brutalen Akt. Nebst Empörung über die Steinwerfer wird auch Kritik an der Organisation des Zoos laut.

 

Ein Tierarzt des Zoos erklärte, dass zwar Schilder und Zoopersonal vorhanden seien, aber dass diese besonders in der Zeit der Schulferien einfach nicht ausreichen. Da der Zoo mehr als 150 verschiedene Tierarten beherberge, sei es unmöglich, vor jedem Gehege Wachen aufzustellen.

Die Zooleitung bestätigte, dass der Tod des Tieres durch Zoobesucher verursacht wurde. Ob jemand deswegen zur Verantwortung gezogen wird, bleibt offen.

Der Zoo sorgte bereits letztes Jahr für einen Aufruhr in den sozialen Medien, als Bilder von herumliegendem Abfall publik wurden.

Auch diese Tiere mussten wegen menschlicher Dummheit leiden.

  play
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren