Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Was für eine Frechheit! Prinzen-Kriminelle müssen ins Vier-Sterne-Hotel

Die Reichen müssen in Saudi Arabien nicht einmal in ein richtiges Gefängnis. Dort sitzen die Millionäre nämlich ihre Strafe im 5-Sterne-Hotel ab.

, Aktualisiert 268 Reax , 13'391 Views
teilen
teilen
0 shares
play
Die Sträflinge mussten aufs Courtyard Hotel ausweichen. Marriot

Prinzen, Minister und milliardenschwere Geschäftsmänner gehen in Saudi Arabien bei Straftaten nicht ins Gefängnis, sondern ins luxuriöses Fünf-Sterne-Hotel Ritz Carlton. Bei deren Verbrechen handelt es sich meistens um Korruption.

Was macht man aber mit den Elite-Verbrechern, wenn die exklusive Strafanstalt «ausgebucht» ist? Die Regierung Saudi Arabiens wurde kürzlich vor genau dieses Problem gestellt. Kurzerhand beschlagnahmten sie ein anderes Hotel, das «Courtyard by Marriott» in Riad und schmissen alle Gäste, die bereits da waren, raus. Es ist nun auf unbestimmte Zeit ausgebucht, wie Newsweek berichtet.

Marriott International, Betreiber beider Hotels, äussert sich zu dem Ganzen aber nicht. Nur blöd, dass das zweite Gefängnis bloss ein Vier-Strerne-Hotel ist und die reichen Milliardären-Söhne nicht ihren gewohnten Standard geniessen dürfen. Vielleicht bringt sie das Downgrade ihrer «Unterkunft» zum Nachdenken und dazu, ihre Taten zu bereuen.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren