Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Weil er unheilbar krank ist: William (3) tröstet seinen kleinen Bruder

Grosse Brüder sind wie Schutzengel: Wenn man sie braucht, dann sind sie immer für einen da.

353 Reax , 2'999 Views
teilen
teilen
0 shares

Alles begann mit diesem süssen Urlaubsfoto von Sheryl Blanksy, einer Zweifach-Mama und Bloggerin aus dem australischen Perth: «Ich machte mich gerade im Bad fertig und mein Mann war in der Küche. Die Kinder waren ruhig, besonders der im Vorschulalter. Ihr wisst ja, wie die Regel ist, wenn Kinder zu ruhig sind. Ich schlich auf Zehenspitzen ins Wohnzimmer, bereit um mit meiner Kamera einzufangen, was sie gerade taten. Ich erwartete ein mit Nutella vollgeschmiertes Baby oder so etwas ähnliches, aber stattdessen sah ich das. Mein Sohn wie er seinem kleinen Bruder erzählt: ‹Dein grosser Bruder ist hier. Alles wird gut.›»

So süss dieser Post auch ist – dahinter verbirgt sich eine sehr traurige Story: Am Arm des vier Monate alten Thomas wurde nach wenigen Wochen ein rhabdoider Tumor entdeckt. Das ist eine seltene, hoch aggressive und für Kleinkinder unheilbare Krebserkrankungen.

William ist drei Jahre alt und hat Mühe, den Zustand seines kleinen Bruders zu verstehen. «Er weiss nur, dass Mama und Papa traurig sind, weil es Thomas nicht gut geht», so Sheryl im Gespräch mit der «Daily Mail».

Wann sich Thomas von seiner Familie verabschieden muss, ist ungewiss. Deshalb versucht die vierköpfige Familie die verbliebene Zeit möglichst sinnvoll zu nutzen: Ferien, ein Picknick und eine Heissluftballonfahrt stehen auf der To-Do-Liste. Damit diese Wünsche auch in Erfüllung gehen können, haben Freunde der Familie einen Spendenaufruf gestartet, bei dem mittlerweile rund 35'000 Franken zusammengekommen sind.

Und eins ist auf jeden Fall ist sicher: William wird seinem kleinen Bruder auch in dieser Zeit nicht von der Seite weichen – so wie es sich eben für einen grösseren Bruder gehört!

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren